LF 16 -- W50 - Uckermärkisches Feuerwehrmuseum Kunow

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Technik > Fahrzeuge
Löschgruppenfahrzeug 
LF16 TS8 - W50
Technische Daten 


Fahrgestell 
Hersteller:

VEB IFA Automobilwerke Ludwigsfelde

Typ:

W 50 L/LF

Motor / Leistung:

4-Zylinder-4-Takt-Dieselmotor / 125 PS

Baujahr:

1976

Radstand:3700 mm

Aufbau 
Hersteller:

VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde


Gesamtgewicht:

10 200 Kg

Abmaße:

7900mm / 2500mm / 2690mm (L/B/H)

Allgemeines

Nach umfangreichen Testphasen des Baumusterfahrzeuges begann im Jahre 1968 die Serienfertigung für das LF 16 - TS 8 auf W 50 Fahrgestell. Die neue W50-Serie löste die Vorgängerserie auf S4000-1 Fahrgestell ab. Wesentliche Neuerung war die Ganzmetallkabine, die erstmalig vom Aufbau getrennt war. Diese Kabine war eine Forderung der Hauptabteilung Feuerwehr in dem damaligen Pflichtenheft für neue Feuerwehrfahrzeuge in der DDR. Der Aufbau wurde weiterhin auf alt bewärte Art und Weise in Gemischtbauweise (Hartholzkern und Blechbeplankung) ausgeführt.

Der Mannschaftsraum war als Doppelkabine mit vier Türen und sechs Sitzplätzen ausgeführt, wobei die Besatzungsstärke mit 1/8 [ein Maschinist, ein Fahrzeugführer, drei Trupps (jeweils zwei Kräfte)] vorgesehen war. 
Das Fahrzeug verfügte über eine festverbaute Feuerlöschkreiselpumpe vom Typ FPH 22/8, sowie eine Tragkraftspritze TS 8/8. Anstelle der TS 8/8 konnte auch eine Lenzpumpe 20 oder ein Leichtschaumgerät 4/400 seitlich eingeschoben werden. Dies erhöhte den taktischen Einsatzwert des LF 16 - TS8 W50L.
Die mitgeführte Löschwassermenge betrug 200 Liter, der Schaummitteltank fasste ebenfalls 200 Liter.
Auf dem Aufbaudach befinden sich verschiedene tragbare Leitern, Saugschläuche im gekuppelten Zustand sowie ein Schaumgießgestänge. Weiterhin verfügte dieses Fahrzeug über C- und B-Druckschläuche (265m und 410m), 6 DLA sowie ein E-Aggregat 0,5 KvA.

Dieses Fahrzeug war bis 1994 im Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Schwedt Löschzug Heinersdorfer Straße. Danach wurde es bis 1998 von der Feuerwehr Kunow genutzt. Anschließend ging das LF16 W50 zur Freiwilligen Feuerwehr Casekow, von dort aus nach Woltersdorf und später nach Tantow. 

Am 26.05.2007 wurde das Fahrzeug dann unserem Verein übergeben.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü