Wasserfördergerät 32 - Uckermärkisches Feuerwehrmuseum Kunow

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Technik > Anhänger

Wasserfördergerät WFG 32

+++ Wasserfördergerät WFG 32 - Allgemeine Informationen +++

Das Wasserfördergerät 32 wird zur Wasserförderung bei Großeinsätzen und Katastrophen, meistens mit anderen Lösch- und Sonderfahrzeugen zusammen eingesetzt. Der Aufbau ist offen gestaltet. Das Rahmengestell mit dem Aggregat (Kleingasturbine und Feuerlöschkreiselpumpe) ist auf dem Einachsanhänger aufgesetzt. Der Einachsanhänger besteht aus einem Rohrrahmen mit Zugöse und klappbarer Deichselstütze. Die beiden Räder sind an den Radschwingen aufgehängt. Das WFG 32 wurde in Zusammenarbeit des VEB Feuerlöschgerätewerkes Jöhstadt und des VEB Strömungsmaschinenbau Pirna hergestellt.

Technische Daten des Wasserfördergerät 32

Fahrgestell:

Rohrrahmen, Einzelradaufhängung, Schwingachsen

Hersteller:

VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt |
VEB Strömungsmaschinen Pirna

Baujahr Pumpe:

1963

Baujahr Turbine:

1980

Spurweite:

1550 mm

Bereifung:

Gelände 7,50 - 16

zugelassene Höchstgeschwindingkeit

80 Km/h

Massen:

 
 

zul. Gesamtmasse

1000 Kg

Abmesungen:

 
 

Länge mit Deichsel:

3500 mm

 

Breite:

1770 mm

 

Höhe:

1660 mm

Turbine:

Kleingasturbine 027

Pumpe:

FPH 32/8 mit Wasserringentlüftung

Leistung:

150 PS bei 32 000 U/min

Höchstdrehzahl Turbinenrotor:

32 000 U/min
zul. Abgastemp.: 570 °C

Betriebsdrehzahl Turbinenrotor:

28 000 U/min zul. Abgastemp.: 640 °C

Kleinstdrehzahl Turbinenrotor:

23 000 U/min zul. Abgastemp.: 730 °C

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü