DL 30 -- W50 - Uckermärkisches Feuerwehrmuseum Kunow

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Technik > Fahrzeuge

+++Drehleiter 30 W50 +++

Im Jahre 1968 begann die Serienfertigung für die DL 30 auf W 50 Fahrgestell.
Die neue W50-Serie hat die Vorgängerserie S4000-1 abgelöst. Wesentliche Neuerung war die Ganzmetallkabine, die erstmalig vom Aufbau getrennt war. Diese Kabine war eine Forderung der Hauptabteilung Feuerwehr in dem damaligen Pflichtenheft für neue Feuerwehrfahrzeuge in der DDR.

Der Hinteraufbau ist als offene Plattform ausgelegt, auf der sich der Drehturm mit Aufrichterrahmen und Leitersatz befindet. In der Plattform befinden sich zwei Gerätekästen. Der Aufbau ist so konstruiert, dass ein Schwenken des Drehturmes um 360° möglich ist.
Zudem ist die Drehleiter für den Kranbetrieb eingerichtet. Mit dem Leitersatz können Lasten bis zu 1Mp (1t) gehoben werden.  


Dieses Fahrzeug war bis 2009 bei der Freiwilligen Feuerwehr Rhinow in Dienst und wurde durch unseren Verein im Jahre 2010 übernommen. 

Technische Daten der Drehleiter DL - 30  W50

Fahrgestelltyp:

W 50 L

Hersteller:

VEB IFA Automobilwerke Ludwigsfelde

Motor:

4-Zylinder-4-Takt-Dieselmotor

Leistung:

125 PS

Aufbauhersteller:

VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde

Baujahr:

1987

Gesamtgewicht:

10 050 Kg

Abmaße

Länge

8900 mm

 

Breite

2500 mm

 

Höhe

3270 mm

 

Radstand

3700 mm

Feuerlöschkreiselpumpe

 

Fw-technische Beladung

 

Die Drehleiter 30 ist für den Kranbetrieb eingerichtet. Mit dem Leitersatz können Lasten bis zu 1Mp n(entspricht 1t) angehoben werden.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü